Referententraining

"Wer nicht weiß, wie man etwas gut macht, kann es nicht besser machen."

Walter Ludin (*1945) Schweizer Journalist, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

Sie haben in der Vergangenheit viele Vorträge gehalten. Inhaltlich perfektioniert und von Ihren Zuhörern gefeiert. Bei der Fokussierung auf die Inhalte geht häufig der Blick für den Vortrag als solchen verloren. Selten bemerkt das Plenum die kleinen Fehler, die sich bei einem inhaltlich hervorragenden Vortrag manchmal einschleichen. Diese Fehler können die wenigsten benennen. Oft bleibt lediglich ein ungutes Gefühl zurück. Dieses Gefühl, welches nicht bewusst wahrgenommen wird, führt dazu, dass ein perfekter Vortrag nicht als 100% gelungen bewertet wird. Feedbacks bei 80 % oder weniger sind dann auf anonymen Feedbackbögen die Folge. 80% klingen auf den ersten Blick nicht schlecht, sind aber nicht der Anspruch, den Sie haben und führt dazu, dass Ihr Vortrag schnell in Vergessenheit gerät.

So passiert es immer wieder, dass gute Redner mit schlechten oder ungenauen Inhalten erstklassige Bewertungen erhalten, alleine deshalb, weil sie die Mechanismen des Vortragens besser beherrschen als den Inhalt, den sie vermitteln wollen. Lassen Sie diese Redner nicht an sich vorbeiziehen, nur weil Sie wichtige Regeln des Vortragens nicht beachtet haben. Ihr Publikum wird die Veränderung nicht benennen können aber ganz sicher spüren. Sie werden dauerhaft bessere Feedbacks erhalten.

Inhalt zum Workshop

  • Verhalten vor, während und nach dem Vortrag
  • Vortragsvorbereitung
  • Richtiger Umgang mit Präsentationen
  • Feedback zu eigenem Vortrag mit Videoanalyse
  • Sprache, Haltung, Ausdruck
  • Technik und Raumgestaltung

Nächste Termine

Sofern hier keine Termine genannt sind, sprechen Sie uns gerne über unser Kontaktformular an.